Öffnungszeiten in den Shoppingcentern

Welche Geschäfte derzeit geöffnet haben dürfen, finden Sie unter folgenden Links: 

Altmarkt Galerie Dresden

Centrum Galerie Dresden

QF Passage: Die Geschäfte und gastronomischen Betriebe sind auf Grund der Sächsischen Corona-Verordnung geschlossen.

Das sächsische Kabinett beschließt Verlängerung des Lockdown                bis 07.02.2021

Meldung vom 08.01.2021

Die Mitglieder des sächsischen Kabinetts haben auf Grund der erhöhten Infektionszahlen eine Verlängerung des Lockdowns beschlossen. Die Beschlüsse der Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder und der Bundeskanzlerin vom 5. Januar 2021 wurden hierbei  berücksichtigt. Die neue Verordnung gilt nun vom 11. Januar 2021 bis einschließlich 7. Februar 2021.

Download
Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO vom 08.01.2021
2020-01-08 Saechsische-Corona-Schutz-Ver
Adobe Acrobat Dokument 554.8 KB

Sachsen beschließt weitere Verschärfung des Lockdown

Meldung vom 12.12.2020

Die sächsische Landesregierung hat gestern Abend beschlossen, wegen massenhafter Corona-Infektionen das öffentliche Leben weiter herunter zu fahren. Erste Maßnahmen gelten auf Grund der 5-tägigen Überschreitung des Indizenzwertes von 200 bereits ab Samstag, 12.12.2020.

 

Ab Samstag gilt:

  • Verbot von Glühwein Verkauf to go
  • Ausgangsbeschränkung, die Wohnung darf nur noch aus triftigem Grund verlassen werden

Die Landesregierung teilte weiterhin in Dresden mit, dass der bisher geltende Teil-Lockdown ab kommendem Montag, 14.12.2020 weiter verschärft wird. Schulen, Kitas, Horte und Einzelhandelsgeschäfte sollen geschlossen werden.

 

Geöffnet bleiben, Geschäfte und Märkte die auf die Grundversorgung beschränkt sind und ein entsprechendes Sortiment des täglichen Bedarfs vorhalten, wie Lebensmittelhandel, Tierbedarf, Getränkemärkte, Abhol- und Lieferdienste, Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser, Orthopädieschuhtechniker, Bestatter, Optiker, Hörgeräteakustiker, Sparkassen und Banken, Poststellen, Reinigungen, Friseure, Waschsalons und Ladengeschäfte des Zeitungsverkaufs, Verkauf von Weihnachtsbäumen, Tankstellen, Wertstoffhöfe, Kfz- und Fahrradwerkstätten sowie einschlägige Ersatzteilverkaufsstellen, selbstproduzierende und -vermarktende Baumschulen, Gartenbau- und Floristikbetriebe.

 

 

Hier finden Sie aktuelle Sächsische Coronaschutzverordnung vom 11.12.2020.

 

 


Gutscheinaktion Dresden Lieblingsort

Wir möchten unsere Einzelhändler und Gastronomen in diesen schwierigen Zeiten unterstützen. Die Gutschein-Aktion Dresden-Lieblingsort bietet dazu die Plattform. Alle Informationen finden Sie unter: www.dresden-lieblingsort.de 

 


Absage 586. Striezelmarkt

Keine verkaufsoffenen Sonntage im Advent


Aufgrund des Ausfalls des Striezelmarktes ist auch der Anlass für die beiden verkaufsoffenen Sonntage im Advent weggefallen.
Die ursprünglich geplante stadtweite Möglichkeit der Ladenöffnung am Sonntag, 6. Dezember 2020 sowie am Sonntag, 20. Dezember 2020 kann damit leider nicht stattfinden.


Danke für ein erfolgreiches Late Night Shopping 2020!

DAS 4. LATE NIGHT SHOPPING 2020 WAR ERFOLGREICH!

Über 300 Geschäfte in der Dresdner City öffneten am 2. Oktober bis 23 Uhr ihre Pforten.

Die Stimmung der Gäste, Händler und Gastronomen war seh gut. Ein Miteinander trotz Hygienemaßnahmen und Abstand war reibungslos möglich. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die Teilnahme, die gute Stimmung und satte Rabatte.

 

#MaximalLokal

 

Alle Informationen unter: www.late-night-shopping-dresden.de


Absage                  Dresdner Herbstmarkt

Der für den 11. September bis 4. Oktober 2020 geplante Dresdner Herbstmarkt muss in diesem Jahr pandemiebedingt abgesagt werden. „Angesichts der täglich gegenwärtigen Corona-Situation müssen wir hier äußerst sensibel bleiben. Deshalb hat sich die Stadt entschieden, zum Schutz der Gesundheit aller, auf die Durchführung des Herbstmarktes zu verzichten“, so Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und verantwortlich für das Marktwesen in Dresden. 
Im Gegensatz zu den Wochenmärkten, gibt es aktuell kaum Möglichkeiten, den Anspruch an den besonderen Marktcharakter ohne erheblichen Mehraufwand mit zur Zeit geltenden gesetzlichen Regelungen in Einklang zu bringen. Während Wochenmärkte der Grundversorgung der Bürgerinnen und Bürger dienen, ist der Dresdner Herbstmarkt – u. a. mit Marktbühne und Eventprogramm, Riesenrad und Kinderkarussell sowie einladenden Verweilflächen – ein Spezialmarkt.  Von der Absage direkt betroffen sind rund 90 Händlerinnen und Händler. 

 

Alle Informationen finden Sie unter: Absage Dresdner Herbstmarkt 

 


Absage des Stadtfestes Dresden

CANALETTO - das Dresdner Stadtfest fällt auf Grund der derzeitigen Corona-Verordnung aus: "[...] Entsprechend der Corona-Schutz-Verordnung, welche Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern, ohne Kontaktnachverfolgung, bis mindestens 31.10.2020 untersagt, wird nun das Dresdner Stadtfest 2020 abgesagt."

 

Alle Informationen finden Sie unter: https://www.canaletto-fest.de/

 

+++ Achtung: Auf Grund des Ausfalls des Dresdner Stadtfestes entfällt auch der verkaufsoffene Sonntag, am 04.10.2020. Das sächsische Ladenöffnungsgesetz sieht vor, dass die Sonntagsöffnung ereignisbezogen sein muss. +++


Zwei weitere verkaufsoffene Sonntage beschlossen

Der Stadtrat hat am 17.07.2020 zwei weitere stadtweit ereignisbezogene verkaufsoffene Sonntage beschlossen. Hier finden Sie weitere Informationen.



„Ohne uns ist Stille“ – 05.06.2020

5. Juni 2020 vor der Semperoper Dresden | LKW Korso | 1.000 Personen | 1.000 Leere Stühle | 1 Bühne
  • Unternehmer der Branche und ihre Mitarbeiter, Künstler und Solo-Selbstständige tragen schwarz
  • 1.000 Leere Stühle
  • LKW Korso vom Ostragehege, vorbei am Sächsischen Landtag zum Theaterplatz mit 30 Fahrzeugen
  • Beiträge der Veranstaltungsbranche zur aktuellen Situation

Am 5.06.2020 fand vor der Semperoper eine DEMO der Veranstaltungsbranche statt. Mit Unterstützung prominenter Gäste stand das beschlossene Konjunkturpaket im Fokus. Noch immer ist das Fazit: „Ohne uns ist Stille!“, denn das vom Bund beschlossene Konjunkturpaket wird als Anfang gewertet. Allerdings stellt es eher einen Flickenteppich dar.

Gäste:
Sächsische Staatsministerin für Tourismus Barbara Klepsch;
Sächsischer Staatsminister für Regionales Thomas Schmidt;
Helge Leinemann, Vorstandsvorsitzender Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik e. V. (VPLT),

Die Aktion wurde unterstützt von:
Peter Maffay, Silbermond, Juliane Neigel, Glasperlenspiel, Silly, Maschine, City, Michael Schulte, Lotte, Verbände Veranstaltungswirtschaft, Veranstaltern, Veranstaltungsstätten, Künstlern, Logistikern

 

Der City Management Dresden e. V. war Mitinitiator der Demonstration.


SOS FOR CULTURE - Spendenaufruf für die Lebenskultur

Hilfsfonds für die Lebenskultur unserer Stadt Dresden
Initiativgruppe SOS FOR CULTURE ruft zum Spenden auf


Die Covid-19-Pandemie legt das gesellschaftliche Leben lahm – die Dresdner Innenstadt lebt von der kulturellen Vielfalt, doch diese Belebung ist aktuell gänzlich heruntergefahren. Kulturschaffende sind das Elixier unserer Heimatstadt Dresden, die ihre Lebensqualität weltweit darüber definiert – doch diese wichtige Säule ist in Gefahr!


Deshalb hat sich eine Initiativ-Gruppe unter dem Dach SOS FOR CULTURE zusammengefunden. Diese sind Claudia Hoffmann (Dresden Information GmbH), Friederike Wachtel (City Management Dresden e. V.) und Wieland Stumpf (Yawima GmbH).


Die Initiativgruppe wirbt für Spenden für den Corona-Fonds der Stiftung Lichtblick, welche existentiell bedrohten Solo-Selbstständigen (z. B. freischaffende Künstler, Souvenir-/Eisverkäufer, Gästeführer, Rikschafahrer...) zur Verfügung gestellt werden. Dies wird schnellstmöglich und unbürokratisch erfolgen. Ohne die Arbeit dieser Zielgruppe ist das gesellschaftliche Leben, der gewerbliche, gastronomische und kulturelle Vielfalt unserer Stadt in Gefahr.


SOS FOR CULTURE - PRIVATE INITIATIVE IST GEFRAGT
SOS FOR CULTURE ruft im Schritt 1 jetzt zu bürgerschaftlichem Engagement. Im Schritt 2, nach der Pandemie, soll ein großes Benefizevent als Dankeschön an Spender und Sponsoren stattfinden. ZIEL ist es, die Lebenskultur unserer Stadt zu erhalten!


SOS FOR CULTURE - SOLL ÜBER DRESDEN HINAUSWIRKEN
Zusätzlich soll das geschaffene Netzwerk zur Nachahmung dienen und die hierbei entstehende Expertise anderen Städten und Gemeinden schnellstmöglich zur Verfügung gestellt werden.
DIE SPENDENAKTION
Wir bewerben und bitten darum, Spenden auf das Spendenkonto der Stiftung Lichtblick zu überweisen.


Spenden: Corona-Fonds der Stiftung Lichtblick | Stichwort: SOS FOR CULTURE
Spendenkonto:
Stiftung Lichtblick IBAN: DE88 8505 0300 3120 0017 74 BIC: OSDDDE81 Ostsächsische Sparkasse Dresden
Schirmherrschaft
Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Staatsministers für Regionalentwicklung des Freistaates Sachsen, Thomas Schmidt.
Alle Informationen finden Sie unter: www.sosforculture.de.


dresden-lieblingsort.de

Gutschein-Aktion während der Corona-Krise

Der City Management Dresden e. V. setzt sich in Kooperation mit der Werbeagentur diamonds network GmbH und dem lokalen Finanzdienstleister secupay AG (beides Mitglieder des City Managements Dresden) für die Lieblingsorte Dresdens ein. Ganz im Sinne: von Mitgliedern für Mitglieder!

 

Die Idee:

Rette Dresdens Lieblingsorte

Die noch nie da gewesene Ausgangssituation durch die Corona-Krise stellt die Gewerbetreibenden, Gastronomen, Kulturschaffende, vor riesige Herausforderungen, deswegen setzen wir uns für unsere Lieblingsorte der Stadt ein – damit es auch noch morgen das Lieblingscafé, die Lieblingsboutique, die Lieblingsgoldschmiede u.v.m. in Dresden gibt. Deswegen gilt es heute, aktiv zu sein.

 

Bezahl jetzt – genieße später!

Kauf Gutscheine bei deinem Lieblingsort heute und löse sie nach der Krise ein.

Damit wollen wir, Sie und euch in dieser Krise unterstützen, sodass wir auch danach unsere Lieblingsorte besuchen können. Mit dem Verkauf von Gutscheinen kann jeder Ihrer/eurer Kunden einen Teil dazu beitragen, Verluste auf einem längeren Zeitraum zu verteilen und unsere Lieblingsorte zu retten.

 

Betroffene können sich registrieren!

Kostenfrei und unkompliziert können sich betroffene Gewerbetreibende, Clubs und Kulturinstitutionen,… bei uns listen lassen. Nach Überprüfung werden dann die Informationen veröffentlicht und freigeschalten.

 

www.dresden-lieblingsort.de

 



#ddvlokalhilft





Neue Mitglieder im City Management Dresden e. V.