UFA Kristallpalast Dresden

Der UFA Kristallpalast entstand nach den Entwürfen des Wiener Architektenbüros Coop Himmelb(l)au und konnte am 26. März 1998 mit 2668 Sitzplätzen, verteilt auf 8 Kinosäle, seine Tore öffnen. Ein kompakter Betonblock, in dem sich über drei Ebenen die Kinosäle befinden, wird zur Prager Straße hin von einer gläsernen Hülle umlagert. Die kristalline Struktur wird durch die von einer Stahlskelettkonstruktion getragenen Glasflächen erzeugt. Ein geschlossener Riegel zur St. Petersburger Straße schirmt das Gebäude ab und erzeugt eine Spannung zur transparenten Seite des Gebäudes.

Kontakt

UFA Kristallpalast Dresden

St. Petersburger Str. 24A

01069 Dresden

 

Telefon: 03 51 - 4 82 58 25

Email:

 

Web