Late Night Shopping am 5. November 2021

Late Night Shopping: Shopping Vergnügen in der City bis 22 Uhr

Die Dresdner Innenstadthändler laden erneut zum beliebten "Late Night Shopping" am 5. November 2021 ein.

Mehr als 300 Geschäfte der Innenstadt locken mit tollen Angeboten, satten Rabatten und tollen Programmpunkten.

Bis 22 Uhr bummeln, flanieren und die Dresdner Innenstadt in allen Facetten genießen!

Freu DICH!

Ein NOVUM: 30 Stunden „Bahn frei“ im gesamten Verkehrsverbund

Unternehmen und VVO laden zu Shopping-Touren ein

Für 30 Stunden können Fahrgäste die Bahnen, Busse und Fähren im gesamten Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) kostenfrei nutzen. Die zwölf Unternehmen im Verbund möchten damit vom 5. November um 18 Uhr bis zum 6. November Mitternacht zu Ausflügen in die Städte im Verbund einladen.

„Passend zum Late-Night-Shopping in der Dresdner Innenstadt beginnt unsere Aktion am Freitagabend“, erläutert Lars Seiffert, Vorstand der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) und Vorstandsvorsitzender des City Management Dresden e. V. „Gemeinsam mit allen Partnern im VVO möchten wir so zur Stärkung des Handels in der Stadt beitragen und gleichzeitig dazu einladen, das Auto einfach mal stehenzulassen und mit Straßenbahn und Bus zum Shopping zu fahren.“ Die Läden sind bis 22 Uhr geöffnet.

„Zudem können auch am Samstag den 6. November alle Verkehrsmittel im VVO genutzt werden“, ergänzt Burkhard Ehlen, Geschäftsführer des VVO. Die Aktion endet um Mitternacht, am 6. November

Fahrgäste, die während des Angebotes Fahrrad oder Hund mitnehmen möchten, lösen dafür die reguläre Fahrradtageskarte. Für Fahrten mit den Schmalspurbahnen, den Dresdner Bergbahnen, der Stadtrundfahrt Meißen, der Kirnitzschtalbahn sowie dem Aufzug in Bad Schandau benötigen die Fahrgäste ein Ticket. Die Unternehmen und der VVO bitten die Fahrgäste, bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel den Mund-Nasen-Bereich mit einer Maske zu bedecken, nach Möglichkeit Abstand zu halten sowie die notwendigen Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

www.vvo-online.de

www.twitter.com/vvo_presse